Montag, 6. November 2017

Abschluss der „40 Tage für das Leben“ am 5. November/Fotogalerie

Am 5. November 2017 fand der Abschluss der Herbst-Gebetsaktion „40 Tage für das Leben“ vor der Beratungsstelle von Pro Familia in Frankfurt am Main statt. Die Aktion war Teil der globalen Kampagne "40 Days for life" (40daysforlife) mit 770 teilnehmenden Städten weltweit.

Zeitweise nahmen in Frankfurt an diesem Sonntag an die 40 Lebensrechtler an der Aktion teil. Die meisten Teilnehmer gehören der kroatischen katholischen Gemeinde an. Die Aktion SOS LEBEN hat von Anfang an die Initiative unterstützt und für sie geworben.

Am Sonntag kamen gegen Mittag ca. 10 linksradikale Chaoten und skandierten ihre absurden Slogans, wie etwa „Kein Gott, kein Staat kein Patriarchat“. In Bannern forderten sie die Abschaffung des § 218 StGB. Gegen 14:00 zogen sie von dannen, nachdem die Polizei ihre Personalien registriert hat.

Für die Fastenzeit 2018 ist die nächste Gebetsaktion „40 Tage für das Leben“ geplant.





































Keine Kommentare: