Mittwoch, 1. März 2017

90 Prozent der Babys mit der Diagnose Kleinwuchs werden abgetrieben!

Als ich vor einiger Zeit mein Twitterkonto besuchte, sprang mir gleich folgende Nachricht entgegen:

90 Prozent der Babys mit der Diagnose Kleinwuchs werden abgetrieben!

Als Kleinwuchs bezeichnet man heute, was man früher Minderwuchs oder Zwergwuchs nannte. Der medizinische Fachausdruck ist Nanosomie.

Ich konnte es nicht fassen, dass man diese Menschen einfach tötet, bloß weil sie nach der Geburt nicht die gewünschte Größe erreichen werden.

Bei weiteren Recherchen im Internet fand ich einen Artikel in Wikipedia. Hier las ich, dass im alten Ägypten kleinwüchsige Menschen eine besonders hohe Stellung hatten!

Kurz: Im alten Ägypten, einer heidnischen Kultur, zählten diese Menschen mehr als in unserer modernen Zeit, in der vermeintlich der Kampf gegen Diskriminierungen und für die Menschenrechte eine so große Rolle spielt.

Der moderne Lebensstil ist nur deshalb möglich, weil bestimmte Gruppen von Menschen – vor allem die Ungeborenen, aber nicht nur sie – gänzlich ihrer Grundrechte beraubt werden.

Wir sind aber gegenüber dieser Situation nicht machtlos.

Wir dürfen nicht vergessen: Der Zeitgeist wird nicht von Gesetzen oder von Politikern gemacht, sondern von den Menschen selbst, also von uns!

Wir können die moderne nihilistische und zerstörerische Gesinnung verändern, wenn wir aktiv werden, uns öffentlich äußern und uns organisieren.

Deshalb möchte ich Sie bitten, unsere Aktion SOS LEBEN bekannter zu machen und viele einzuladen, an ihr teilzunehmen.

Beispielsweise können Sie Freunden und Bekannten diesen Link zuschicken, damit sie sich in unserer Aktion anschließen:

http://www.dvck.org/sosunt/

Sie können uns auch helfen, wenn Sie diesen Link über Facebook, Twitter oder andere soziale Netzwerke verbreiten: http://www.dvck.org/sosunt/

Das wichtigste ist, die ungeborenen Kinder sichtbar zu machen!

Ein Kind ist ein Kind von Anfang an! Zusammen können wir Abtreibung stoppen!

Mit Gottes Hilfe werden wir vorankommen. Sie und ich zusammen. Für die Kleinsten unter uns.

Mit freundlichen Grüßen
Pilar Herzogin von Oldenburg

Keine Kommentare: